Heiraten im Schloss in der Steiermark

Heiraten im Schloss

Tanja Van Lonsperch Van Lonsperch's Blog Leave a Comment

Heiraten im Schloss:

die italienisch-spanisch-österreichische Hochzeit von Beatriz und Matthias vereinte österreichische Geselligkeit, spanisches Temperament und italienische Lebensfreude und war eines meiner aufregendsten Erlebnisse diesen Jahres. Die Braut stammt aus Spanien und der Bräutigam aus Südtirol. Am 7.7. 2018 reiste somit eine Horde Spanier in die Südweststeiermark, um in romantischer Hochzeitslocation eine Märchenhochzeit zu feiern. 

 

Hochzeit im Schloss: Nämlich im Schloss Laubegg. Das Schloss befindet sich in der Gemeinde Ragnitz im Bezirk Leibnitz in der Steiermark. Das Schloss verfügt über eine hauseigene Kirche, Eventcatering und Übernachtungsmöglichkeiten für die gesamte Hochzeitsgesellschaft.

Insider-Tipp: Fototrick mit dem Smartphone: Spannend für die Fotografen unter euch ist mein Trick mit der Handy-Spiegelung. Ich beschrifte euch die betreffenden Bilder unten. Bei den spiegelnden Aufnahen habe ich mein Smartphone mit der Display-Seite nach oben so vor die Kamera gehalten, dass sich das Motiv gespiegelt hat. Dadurch kann man zB nicht so schöne Hintergründe (parkende Autos etc) einfach eliminieren.

Spezialitäten aus Spanien und Österreich: Beim Sektempfang wartete das Brautpaar mit einer köstlichen Mischung aus Snacks ihrer Länder auf. Vom Prosciutto-Schenkel, über spanischen Käse bis zu Piccos (kleine knackige Brötchen) kosteten sich die Gäste bis zur standesamtlichen Zeremonie durch.

Standesamtliche Trauung in der Natur: Die standesamtliche Trauung gestalteten sie ganz leger und entspannt bei sommerlichen Temperaturen im Schlosspark. Der Park ist mit einer Rankenallee ausgestattet, die behangen mit weißen Tüchern einen romantischen Weg zum Traualtar für die Braut darbietet.

Spanische Musik: Spanische Freunde sorgten für die Musik an diesem Tag, sie sorgten für eine angenehme und gesellige Stimmung.

“Las Arras” – die 13 Münzen: Ein christlicher Brauch aus Spanien: der Austausch der Las Arras.
Nachdem die 13 arras matrimoniales vom Priester gesegnet werden, übergibt sich das Brautpaar gegenseitig die Münzen, als Symbol für die Bereitschaft des Bräutigams, ab sofort gut für die Familie zu sorgen und das Vertrauen der Braut darin, dass er seine Aufgabe gut erfüllen wird.

Hochzeits-Gästebuch Idee:  Total nett fand ich die Idee mit dem Gästebuch, welches das Brautpaar geschenkt bekommen hat. Ihre Glückwünsche konnten die Gäste auf Steine mit glatter Oberfläche schreiben. Diese platzierten sie in einer liebevoll gestalteten Modelllandschaft aus Moos, getrockneten Pflanzen und Rinde.&nsbsp;

 

Fun Fact: Zwischen den obigen beiden Bildern liegt nur ein Zeitraum von 30 Sekunden. 🙂 #lautesorgan

 

 

 

Natürlich möchte ich den Van Lonsperch Newsletter abonnieren! Davon hört man ja nur Gutes: :

__________________________________________-

Ihr seid dabei, eure Hochzeit zu planen und überlegt, im Ausland zu heiraten?
Ich begleite euch weltweit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.