Fotografin und Straßenhund finden sich
Wie sich der Straßenhund und die Fotografin fanden   Einige von euch wissen ja, dass ich einen kleinen schwarzen Straßenhund zu Hause habe, den Pepe-Hund. Ich erzähle euch jetzt, wie Pepe in mein Leben trat:   Wie ich Pepe in der Tötungsstation entdeckte Das war ganz einfach, aber doch kompliziert. :D Marlin, eine befreundete Fotografin, erzählte mir von ihrem Dogo Canario-Mix, den sie aus einer Tötungsstation in Ungarn holen werde. Ich wusste zwar vom Straßenhunde-Problem in einigen europäischen Ländern, aber wie das genau aussah, davon hatte ich keinen Schimmer. Also begann ich zu recherchieren und ich nehme als Beispiel in diesem Text das Land Ungarn.   Warum gibt es in Ungarn so viele Straßenhunde? Weil sich niemand verantwortlich fühlt. Niemand kastriert die Hunde, somit vermehren sie sich wild. Die Hunde leben auf der Straße, gebären ihre Jungen in Erdlöchern oder direkt am Straßenrand einer Schnellstraße, was oft zur Folge hat, dass die kleinen Welpen auf die Straße tapsen und überfahren werden. Die Tiere werden geschlagen, verwundet, misshandelt, sie werden wie Ungeziefer behandelt, da sie die Mülltonnen durchforsten und grundsätzlich durch ihre Anwesenheit „lästig“ sind. Teilweise werden sie einfach getötet. So wie es meine Nachbarin früher mit unseren Katzenbabies getan hat. Sie […]
15 Nov 2016 in Allgemein, by

LET'S BECOME FRIENDS

500px Instagram Facebook Pinterest